Zum Inhalt springen

Persönlich

Leben in Worten

Geschichten begleiten mich schon mein Leben lang. Zuerst waren es erfundene Geschichten, aber irgendwann entdeckte ich, dass mein Herzensthema wahre Geschichten sind, die das Leben erzählt. Und über die schreibe ich seit mehr als 25 Jahre. Erst als Redakteurin, mittlerweile auch als Biographin.

Anja Rolfes - Journalistin | Biographin | Schreibcoach

Kaum konnte ich als Kind lesen, versank ich stundenlang in Büchern. Ich reiste mit Pippi Langstrumpf ins Taka-Tuka-Land. Ritt mit Winnetou über die Prärie. Gruselte mich auf der Schatzinsel. Löste Kriminalfälle mit den fünf Freunden. Lebte mit Hanni und Nanni im Internat. Mit neun schrieb ich meine erste Geschichte: „Jerri sucht Lerri auf Burg Rabenschreck“. Weitere folgten. Und alle haben bis heute sämtliche Umzüge unbeschadet überstanden.

Als Jugendliche erwachte mein Interesse an der Psychologie. Ich wollte verstehen: Wie tickt der Mensch? Bis heute ist diese Neugier wach und wird stetig mit neuem Wissen aus der Forschung gefüttert. Damals halfen mir die Einblicke ins Innere meinen fiktiven Geschichten die nötige Tiefe zu geben.

Nach dem Abitur spielte ich mit dem Gedanken, Psychologie zu studieren. Ich entschied mich jedoch für Neuere Deutsche Literaturgeschichte, Englische Philologie und Sprachwisssenschaft. Der Traum, Autorin zu werden, hing noch in meinen Gehirnwindungen herum.

Nach fünf Uni-Jahren stand ich mit meinem Abschluss Magister Artium vor der Berufswelt – und wurde Redakteurin. Im Lokalressort einer Tageszeitung konnte ich meine beiden Leidenschaften verbinden: Geschichten schreiben und Menschen verstehen. Jeder gute Zeitungstext erzählt schließlich eine wahre Geschichte. Bei einem Porträt oder einer Reportage liegt das auf der Hand. Aber selbst eine Nachricht aus einer Gemeinderatssitzung ist eine Geschichte: Menschen finden sich zusammen, diskutieren über ein Thema und treffen eine Entscheidung, die sich auf das Leben aller in einer Kommune auswirkt. Und wo sonst als im Lokalen ist man näher an Menschen dran?!

Der Wunsch, noch tiefer in das Leben eines Menschen einzutauchen, erwachte bei einer Tasse Tee. Als ich eines Tages bei meiner Nachbarin, die jenseits der 80 war, im Wohnzimmer saß und sie mir erzählte, wie sie im Zweiten Weltkrieg aus Schlesien flüchten musste. Ein Zeitungsartikel hat Grenzen – ein Buch nicht. Und nach meinem ersten Auftrag als Biographin hatte ich Feuer gefangen. Mit einem Fernstudium baute ich mein Wissen aus.

Seitdem erzählte ich auch lange Geschichten aus dem Leben – und vielleicht auch bald Ihre?

Leidenschaftlich leben

Das heißt für mich: Mit einer Tasse Grüntee den Tag zu beginnen. Nie die Neugier zu verlieren. Mit meinem Hund in der Natur unterwegs sein. Die kleinen Dinge zu schätzen – und sei es nur ein Korallenpilz am Wegesrand. Kreativ zu sein, ob beim Kochen oder Häkeln. Mit offenem Herzen zuzuhören. Und: zu lesen und zu schreiben.

Anja Rolfes - Journalistin | Biographin | Schreibcoach
error: Content is protected !!